Duale Information

Duale Information


Vorwort


„Die Lüge ist das wichtigste

und meistverwendete Werkzeug

der Selbsterhaltung.“i

Proust



„Was ohne Namen, ist Anfang von Himmel und Erde; Was Namen hat, ist Mutter der zehntausend Wesen.“ii

Und:

„Das Erste nämlich muß ein Einfaches, vor allen Dingen Liegendes sein, verschieden von allem was nach ihm ist, für sich selbst seiend, nicht vermischt mit etwas, was von ihm stammt, und dabei doch in anderer Weise wieder fähig, den anderen Dingen beizuwohnen, wahrhaft Eines seiend und zunächst etwas anderes und dann erst Eines, von welchem es ’keinen Begriff‘ und ’keine Wissenschaft‘ gibt, von welchem es dann auch heißt daß es jenseits des Seins ist. Denn wenn es nicht einfach wäre, entrückt aller Zufälligkeit und aller Zusammengesetztheit, und wahrhaft und eigentlich Eines, dann wäre es nicht der Urgrund; erst dadurch daß es einfach ist, ist es von allen Dingen das Unabhängigste, und so das Erste [...].“iii

Wenn die beiden Philosophen recht haben, so beginnt die Evolution des Kosmos aus einem namenlosen, einfachen Anfang heraus und offenbart sich dem Menschen heute auch als Horizont des Wissens. Was aber ist die Mutter der zehntausend Wesen des Lao-tzu oder das Eine, von dem Plotin spricht und dem er an anderer Stelle einen eigenen Namen abspricht, um dann hinzuzufügen, dass, ‚wenn mans denn aber benennen muß so wird man es passend gemeinhin das Eine nennen [...]‘iv?

Für die Metaphysik existiert nur eine Entität (Seiendes), diese ist der Geist, das Denken oder das Bewusstsein; der Mensch jedoch, Himmel und Erde, Tiere und Pflanzen, sind Ereignisse, die innerhalb des Einen (Geist) im Medium der Mannigfaltigkeit, des Werdens und Vergehens, zur Erscheinung gelangt sind.

Für die moderne, westliche Wissenschaft, welche die Mannigfaltigkeit der Entitäten, der zehntausend Wesen im Kosmos erforscht, wird reales Sein mit dem Wissen über dieses Sein gekennzeichnet. Doch weiß der Mensch, das individuelle ’Ich bin‘ wirklich, wie der Kosmos, insbesondere das ’Im Anfang‘ beschaffen ist? Schreitet das Wissen nicht mit jedem Jetzt der Evolution, dem Pulsschlag des Kosmos, weiter voran und fördert stets neues Wissen zutage? Versteht der Mensch überhaupt die Zusammenhänge oder stützt er sich lediglich auf die Hypothesen der Wissenschaft oder die Verkündigungen der Religionsstifter? Anders gefragt: Inwieweit kann der Mensch das Wesen des Kosmos verstehen?

Das abendländische Denken ist dualistisch: Die Welt zerfällt in die Bereiche des Geistes und des Materiellen. Diese Kluft zwischen Geist und Materie zu überspannen, ist nicht außerhalb der Erkenntnis des Menschen, sofern der Blickwinkel neuen Perspektiven zugewandt wird. Was ihm diese neue Sichtweise offenbart, ist eine geheimnisvolle Realität. Physis und Metaphysis existieren und sind miteinander verknüpft. Dabei handelt es sich um Einblicke in die Gesetzmäßigkeiten des Kosmos. Dazu gehören Fragen wie:

  • Was ist ’Im Anfang‘ des Kosmos geschehen?
  • Weshalb bringt die Evolution ein ’Ich bin‘ hervor?
  • Existiert für das ’Ich bin‘ ein freier Wille und weshalb

gibt es Moral?

Die Antworten darauf sind vielfältig und individuell geprägt, und doch werden innerhalb der Mannigfaltigkeit der Entitäten Muster erkennbar, die dem forschenden und/oder neugierigen ’Ich bin‘ Einblicke in die wahre Beschaffenheit der Realität und damit des Kosmos ermöglichen.

Diese Schrift beschäftigt sich mit der Evolution des Kosmos, so wie sie in den Aussagen und Theorien von Philosophen und Wissenschaftlern in Erscheinung tritt, wobei sie eine neue Sichtweise in den Blick des Lesers rückt: die der dualen Information und ihrer weitreichen Folgen sowohl für den Kosmos als auch den Menschen, dem vorläufigen Höhepunkt der sich unaufhaltsam beschleunigenden Entwicklung.


Anmerkungen


Anmerkungen: Vorwort


i M. Proust, 2000, S. 2986.

ii Lao-tzu, 2007, S. 25 (Kap. 1).

iii Plotin, 1956, Bd. Ia, S. 151.

iv Ebd.: Bd. Ia, S. 187.



Produktinformation

  • Herausgeber ‏ : ‎ BoD – Books on Demand; 1. Edition (26. April 2022)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • Taschenbuch ‏ : ‎ 248 Seiten
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3756200493
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3756200498
  • Preis: 9,99 €

Recent Activities

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Freistetters Formelwelt: Wie man Polarkoordinaten tanzt

      • Volker
    2. Replies
      0
      Views
      3
    1. Antares - Das rote Herz des Skorpions

      • Volker
    2. Replies
      0
      Views
      3
    1. Covid-19: Erste Therapien gegen den Geruchsverlust

      • Volker
    2. Replies
      0
      Views
      3
    1. Körpertemperatur: Im Gehirn kann es mehr als 40 Grad heiß werden

      • Volker
    2. Replies
      0
      Views
      5
    1. Geruchssinn: Dufte Freunde duften ähnlich

      • Volker
    2. Replies
      0
      Views
      5